In der Zeit vom 02.05. bis 10.05.2015 findet die Europawoche statt. Unter dem übergeordneten Motto "Europa grenzenlos - grenzenloses Europa", wird sich auch der Sprachenrat Bremen wieder mit interessanten Aktivitäten beteilgt.

Mit einem breit gefächerten Veranstaltungsprogramm sollen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger aus Bremen und Bremerhaven zur Information und Diskussion rund um Europa und die Europäische Union eingeladen werden.

Ziel der Europawoche ist es, durch vielfältige Veranstaltungen und Aktionen Europa in seinen vielen Facetten erfahrbar zu machen und den europäischen Gedanken zu fördern. Bürgerinnen und Bürger erhalten Gelegenheit, sich über Europa zu informieren, Kulturen anderer EU-Länder kennenzulernen und sich mit europapolitischen Themen kritisch auseinanderzusetzen.

Vom Sprachenrat Bremen werden zwei Veranstaltungen angeboten

  1. Mehrsprachigkeit in der Nachbarschaft:
    Mehrsprachigkeit macht Spaß - vor allem, wenn wir sie selbst in die Hand nehmen. Das will der Video-Wettbewerb des Sprachenrates Bremen zeigen. Wer mitmachen will, braucht eine Videokamera und eine interessante Geschichte zum obigen Thema.
    Mehr Infos, erste Tipps und Filmbeispiele gibt es in der Veranstaltung
    am 7. Mai 2015 im EuropaPunktBremen, Am Markt 20 um 17:00 Uhr.
    Der Eintritt ist frei.
    Die Ergebnisse dieses Wettbewerbs werden auf dem Sprachentag am 26.09.2015 im Rahmen einer öffentlichen Abschlussfeier vorgestellt.
  2. Atlas der Ressourcen zum Sprachenlernen:
    Kann man in Bremen Persisch lernen? Wo finde ich einen Anfängerkurs Spanisch? Wo kann ich meine Sprachkenntnisse auffrischen oder vertiefen? ........
    Für solche oder ähnliche Fragen wird im Internet auf der Homepage des Sprachenrates Bremen aktuell ein "Atlas der Ressourcen für Sprachen", der sog. Sprachenatlas eingerichtet.
    Das Ergebnis wird in der Veranstaltung am 7. Mai 2015 im EuropaPunktBremen, Am Markt 20 um 18:00 Uhr vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Hier ist ein ergänzender Artikel in der taz zu finden

Informationen zum Hintergrund der Europawoche

Die Europäische Union (EU) feiert jährlich am 9. Mai ihren “Europatag”. Am 9. Mai 1950 unterbreitete Robert Schuman, damaliger französischer Außenminister, seinen Vorschlag für ein Vereintes Europa als unerläßliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen. Dieser Vorschlag, der als “Schuman-Erklärung” bekannt wurde, gilt als Grundstein der heutigen Europäischen Union.

Heute ist der 9. Mai zu einem Europäischen Symbol (zum “Europatag”) geworden, welches zusammen mit der einheitlichen Währung (Euro), der Europa-Flagge und der Europa-Hymne die Einheit der Europäischen Union darstellt. An diesem Tag finden jedes Jahr EU-weit Veranstaltungen und Festlichkeiten statt, die Europa seinen Bürgern und die Völker der Union einander näherbringen sollen.

Hier gibt es weitere Informationen des EuropaPunktBremen

Hier bekommen Sie das Plakat in hoher Qualität (2,8 MB)

 

   

Hinweise  

Sprachliche Integration

Der Sprachenrat Bremen lädt ein zu einem Vortrag im Haus der Wissenschaft ...

Weiter lesen ...

Europawoche 2018 ...

Kinder und Jugendliche schreiben in ihrer Muttersprache Gedichte und Geschichten für Demokratie in Europa ...

Weiterlesen ...

`Gastarbeiter*innen` ...

Die erste Generation der `Gastarbeiter*innen` in Bremen macht sich sichtbar. Vortrag des ZIS...

Weiter lesen ...

Mitmischen ...

Kunstausstellung mit Acrylbildern interkultureller Hobbymalerinnen ...

Weiterlesen ...

Solidarische Stadt ...

Filmveranstaltung „Let me Join!“ mit anschließender Diskussion im DGB-Haus...

Weiteresen ...

Kunst & Muttersprache

Kunstwerke als Sprechanlass. Dies stellt beim Welttag der Muttersprachen den Ausgangspunkt dar ...

Weiterlesen ...

   
© Sprachenrat Bremen e.V.