Tag der Muttersprachen

Auf Vorschlag der UNESCO haben die Vereinten Nationen den 21. Februar als Internationalen Tag der Muttersprache ausgerufen. Er wird seit 2000 jährlich begangen. Von den rund 6.000 Sprachen, die heute weltweit gesprochen werden, sind nach Einschätzung der UNESCO die Hälfte vom Verschwinden bedroht.

Der prachenrat Bremen bietet regelmäßig Veranstaltungen im Rahmen des Tages der Muttersprachen an. Sie finden auf dieser Seite eine Auswahl dieser Aktivitäten.


Kunstwerke sind Sprechanlässe. Früher ging es darum, dass man vor dem Kunstwerk zeigte, was man wusste. In Zukunft wird es darum gehen, vor dem Kunstwerk Fragen zu formulieren und sie gemeinsam zu beantworten....

Was wäre Europa und die Welt ohne Muttersprachen?
In diesem Jahr werden die Veranstaltungen zum Internationalen Tag der Muttersprachen in Bremen diesen Aspekt besonders hervorheben.

Es werden die Gewinner des Fotowettbewerbs Europa als Motiv geehrt und Geschichten von verschieden Muttersprachlern, die in Bremen leben, vorgelesen ...

 

Die Gewinner des Videowettbewergs stehen fest. Im Rahmen der Veranstaltungen zum Welttag der Mutter-sprachen fand die feierliche Übergabe der Gewinne statt.

   

Hinweise  

Europawoche 2018 ...

Kinder und Jugendliche schreiben in ihrer Muttersprache Gedichte und Geschichten für Demokratie in Europa ...

Weiterlesen ...

`Gastarbeiter*innen` ...

Die erste Generation der `Gastarbeiter*innen` in Bremen macht sich sichtbar. Vortrag des ZIS...

Weiter lesen ...

Sprachunterricht ...

Der Sprachenrat Bremen lädt ein zu einem Vortrag im Haus der Wissenschaft ...

Weiter lesen ...

Mitmischen ...

Kunstausstellung mit Acrylbildern interkultureller Hobbymalerinnen ...

Weiterlesen ...

Solidarische Stadt ...

Filmveranstaltung „Let me Join!“ mit anschließender Diskussion im DGB-Haus...

Weiteresen ...

Kunst & Muttersprache

Kunstwerke als Sprechanlass. Dies stellt beim Welttag der Muttersprachen den Ausgangspunkt dar ...

Weiterlesen ...

   
© Sprachenrat Bremen e.V.